AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der PT-Lounge Goslar

  • 1 Allgemeines

Alle Dienstleistungen der PT –Lounge Christian Brink unterliegen in vollem Umfang der nachstehenden Vereinbarung, vorausgesetzt, diese wurden nicht durch anderweitige individuelle Vereinbarungen ergänzt oder abgeändert.

  • 2 Leistungsumfang, Entgelte, Zahlungsbedingungen
  1. Die PT Lounge Christian Brink verpflichtet sich zu einer Beratung und Betreuung der Kunden im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung. Des weiteren bekommt der Kunden eine Einweisung in die Geräte.
  2. Die Öffnungszeiten sind auf der Homepage einzusehen.
  3. Die PT-Lounge ist berechtigt, die Öffnungszeiten jederzeit zu ändern. Weiter behalten wir uns vor, einzelne Fitnessräume für Gruppen- und Weiterbildungskurse zu reservieren.
  4. Es gilt die jeweils bei Vertragsabschluss aktuelle Preisliste und die aktuellen Aushänge der Trainingszeiten.
  5. Sämtliche Preise können von der PT-Lounge jederzeit neu berechnet und angepasst werden. Aktuelle Vertragspreise bleiben bestehen.
  6. Der Kunde erhält über die zu zahlenden Entgelte eine schriftlich oder elektronisch erstellte Rechnung. Die Zahlung des Entgelts erfolgt jeweils bar am Ende einer Trainingseinheit. Bei Buchung eines Paketes (z.B. 10er Karten) erfolgt die Zahlung durch Überweisung auf das in der Rechnung genannte Konto der PT – Lounge Christian Brink. Der gesamte Rechnungsbetrag ist im Voraus zu entrichten.
  7. Leistungen, die von Kooperationspartnern oder anderen Dienstleistern (z.B. Leistungsdiagnostiker, Ärzte, Physiotherapeuten etc.) in Anspruch genommen werden, sind nicht im Entgelt für das Personal Training enthalten.
  8. Bei Buchung von Einzeltraining über Hotels/ Kooperationspartner ist das zu zahlende Entgelt vor bzw. direkt im Anschluss an das Training bar zu entrichten.
  9. Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten zusätzliche Kosten (z.B. für Sporthallen, Hallenbäder, Fitnesscenter), sind diese vom Kunden im vollen Umfang zu tragen.
  10. Die Trainingspläne (Texte und Daten) sind urheberrechtlich geschützt und daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte, auch von Teilen der Unterlagen, sind ohne ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.
  11. Der Inhaber eines Abos hat das Recht, während den Öffnungszeiten die dem Abo entsprechenden Anlagen der PT-Lounge, unter Einhaltung der geltenden Hausordnung und für die Dauer dieses Vertrages zu benutzen.
  12. Die nicht genutzten Leistungen, eines Zeitsparer Abo, berechtigen keinerlei Rückforderungen oder Reduktionen.
  13. Die nicht genutzten Leistungen, eines PT Lounge Abos verfallen am Monatsende. Die Abonnemente sind persönlich, können aber an dritte weitergegeben werden.
  14. Die Preise aller Abos sind verbindlich und werden im monatlichen Rhythmus im Voraus, per Bankeinzug fällig. Bei Zahlungsrückläufern wird der Rücklastschriftbetrag auf den nächstmöglichen Beitrag angerechnet.
  15. Alle Paket – Preise sind innerhalb des gebuchten Zeitraums, je nach Vereinbarung, zu zahlen.
  16. Jugendliche unter 18 Jahren haben nur in Begleitung von Erwachsenen Begleitpersonen Zutritt.
  17. Bei einer Änderung des Umsatzsteuersatzes durch den Gesetzgeber ändert sich der Mitgliedsbeitrag entsprechend.

 

  • 3 Haftungsbeschränkung und Schadenersatzansprüche

 

  1. Der Anamnesebogen ist vor Beginn der ersten Trainingseinheit vollständig auszufüllen. Um die Gesundheit des Kunden nicht zu gefährden, ist dies obligatorisch. Die PT – Lounge Christian Brink unterstellt sich der Schweigepflicht.
  2. Gegenüber dem Kunden schließt die PT – Lounge Christian Brink jede Haftung für Sach- und Personenschaden aus, die nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung auch etwaiger Erfüllungsgehilfen verursacht wurden. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft sowohl vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche.
  3. Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Der Kunde hat sich selbstverantwortlich gegen Schäden, die im Rahmen des Personal Trainings auftreten können, zu versichern. Dies betrifft auch den direkten Weg von und zum Trainingsort.
  4. Die PT – Lounge Christian Brink haftet nicht für allgemeine Risiken (z.B. Verstauchungen, Erkältungen, verschmutze oder beschädigte Kleidung), die mit der Ausübung der gewünschten Sportart oder Trainingsweise einhergehen. Daraus entstehende Sach- und Personenschäden sind grundsätzlich selbst zu tragen.
  5. Werden vom Kunden Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von der PT – Lounge Christian Brink vermittelten Firmen und Personen in Anspruch genommen, erfolgt dies auf eigene Verantwortung. Die PT – Lounge Christian Brink übernimmt keine Verantwortung oder Gewährleistung für Leistungen oder Waren, die der Kunde von diesen in Anspruch genommen hat.
  6. Das PT-Lounge-Team verpflichtet sich, das Programm sorgfältig, gewissenhaft und unter Berücksichtigung der individuellen Belange des Kunden zu planen und durchzuführen. Das PT-Lounge-Team übernimmt keine Haftung für eventuelle Personen – oder Sachschäden, es sei denn, sie begründen sich auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftungssumme ist beschränkt auf höchstens der Vertragssumme.
  7. Jeder Kunde der PT-Lounge verpflichtet sich, den Anweisungen der Aufsichtsperson Folge zu leisten, sowie die Hygienevorschriften und die Hausordnung strikt einzuhalten. Ist dies nicht der Fall, so ist das PT-Lounge-Personal berechtigt, den laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Das Mitglied hat in diesem Fall keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des Restbetrages.
  8. Der Kunde bestätigt mit seiner umseitigen Unterschrift die verbindliche Teilnahme an unserem Angebot. Er bestätigt, dass das vereinbarte Programm freiwillig und auf eigene Verantwortung, bei körperlicher und geistiger Gesundheit aufgenommen wird. Er verpflichtet sich, sowohl die Fragen nach seinem Gesundheitszustand wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten, als auch über alle bekannte Krankheiten und Beschwerden unaufgefordert dem PT-Lounge-Team Auskunft zu erteilen. Bei plötzlichen oder allgemeinen Befindlichkeitsveränderungen, wie z.B. Übelkeit, Schwindel, Herzbeschwerden o.ä. wird der Kunde sofort den PT-Lounge Betreuer informieren bzw. ggf. aus dem eigenem Antrieb das Training oder die Anweisung abbrechen. Sportliche Betätigung beinhaltet, neben zahlreichen positiven Aspekten, auch das Risiko von Verletzungen und Herz-Kreislaufproblemen. Diese Risiken können nicht vollständig ausgeschlossen werden.
  9. Die Tipps, Unterstützungen und Empfehlungen, die im Rahmen der Trainingseinheit an Kunden weitergegeben werden, dienen zur Unterstützung derer Gesundheit und derer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit und dürfen deswegen nicht als Therapie oder Therapieersatz verstanden werden. Diese Maßnahmen ersetzen auf keinen Fall die ärztlichen oder therapeutischen Behandlungen, Anweisungen und Empfehlungen.
  10. Anderslautende mündliche Absprachen, die den Inhalt dieser Vertragsbedingungen tangieren, sind nichtig.

 

  • 4 Verhinderung/ Unterbrechung/ Änderungen
  1. Gemeinsam vereinbarte Termine für das Training bitten wir im Verhinderungsfall 24 Stunden vorher abzumelden. Nicht rechtzeitig abgemeldete Termine werden voll angerechnet.
  2. Vertragsunterbrechungen infolge Krankheit oder Unfall werden angerechnet, wenn mehr als 2 Wochen beantragt werden (ärztliches Zeugnis erforderlich), Schwangerschaft wird vollumfänglich angerechnet. Die ausgesetzte Zeit wird dem bestehenden Abo gutgeschrieben. Der Vertragsunterbruch muss vorher mitgeteilt werden.
  3. Termine, die ohne Rücksprache mit der PT-Lounge nicht wahrgenommen werden, verfallen automatisch.
  4. Bei Ruhezeiten und Abo-Umstellungen aller Art beträgt die Bearbeitungsgebühr 30,-€.

 

  • 5 Fahrt und Wegegelder
  1. Bei einem Fahrweg zum Kunde, innerhalb von 30km, fallen keine zusätzlichen Fahrtkosten an. Weitere Fahrtstrecken werden nach Absprache berechnet. Als Basis dient ein Kilometersatz von 0,50 Euro.
  • 6 Datenschutz
  1. Die personenbezogenen Daten der Kunden werden von der PT – Lounge Christian Brink gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht.
  • 7 Vertagsbeginn und –ende
  1. Die Vereinbarungen sind mit dem Ausfüllen und Unterzeichnen des Vertrags rechtskräftig. Die AGB der PT Lounge – Christian Brink werden dadurch anerkannt.
  2. Sowohl Kunde als auch die PT – Lounge Christian Brink haben das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. Zu ihrer Wirksamkeit bedarf die Kündigung der Schriftform.
  3. Kommt der Kunde einer Zahlung gem. §2.4 um mehr als 14 Tage in Verzug, so kann die PT – Lounge Christian Brink den Vertrag außerordentlich kündigen. Weitere Ansprüche bleiben vorbehalten.
  4. Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung, verlängert sich das Abo um weitere zwölf Monate. Verlängert sich das Abo für weiter zwölf Monate werden die vereinbarten monatlichen Gebühren weiter zwölf Monate fällig.
  5. Die 10er Karte(n) ist(sind) ein Jahr ab Verkaufsdatum gültig.
  6. Die PT Pakete sind ab Verkaufsdatum 7 Monate gültig.
  7. Einzeltrainings haben eine Gültigkeit von einem Jahr nach Kauf.
  8. Eine vorzeitige Kündigung ist bei Umzug möglich, sobald eine amtliche Anmeldebescheinigung des neuen Wohnorts zuzüglich der Vermieter- Bestätigung oder eines Mietvertrages vorgelegt wird und dieser außerhalb des Einzugsbereichs von 25km um die PT- Lounge liegt.

 

  • 8 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Vereinbarung unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen gleichwohl bestehen. Für die unwirksame Bestimmung ist ggf. eine wirksame Bestimmung zu treffen, die dem, was die Vertragsparteien gewollt haben, am nächsten kommt.